Tag 32 – 365 changes
 

Tag 32

| Posted in Allgemein

1.August

Welcher Schweizer assoziiert den 1. August nicht mit einem Feiertag bei dem es eigentlich nur ums Feuerwerk am Ende des Abends geht? Nebst den Festen, Festansprachen und dem Höhenfeuer.

Doch wie vielen der fast 8.5 Millionen Einwohner ist bewusst, was wir unserer guten Mutter Erde, unseren Tieren und uns selbst damit antun?

2008 – 2012 ereigneten sich 1200 Unfälle in Verbindung mit Feuerwerkskörper. Von der Gehörbelastung, welcher wir uns in unmittelbarer Nähe aussetzen, ganz zu schweigen. Wir belasten unsere Umwelt unnötig mit einer hohen Feinstaubkonzentration in der Luft, welche mehrere Stunden anhält. Dies kann Folgen für Atemwegs- und Herzreislauf erkrankte Menschen haben. Und denkt an die Tiere, für diese ahnungslosen Lebewesen geht während den 30 Minuten die Welt unter, ohne zu wissen genau passiert.

Um was geht es eigentlich? 1291 schlossen die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden den „Ewigen Bund“. Der Tag ist zum gedenkt der Entstehung der Eidgenossenschaft gedacht. Wir erinnern uns an den „Rütlischwur“ auf der „Rütliwiese“ im Bündnis gegen die Österreicher und andere Feinde. Mit den Jahren gesellten sich immer mehr Kantone dazu und so bildete sich die Schweiz friedlich oder auch kriegerisch.

Also warum feiern wir den „Ewigen Bund“ mit Feuerwerk?

Zur tierischen Panik hier ein Artikel:
http://naturschutz.ch/news/tierische-panik-wegen-feuerwerk/21561


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.